Mimikresonanz e.V. - Emotionale Intelligenz Helfen Sie mit  - Mitglied werden

Um die emotionale Intelligenz in der Gesellschaft zu fördern, planen und realisieren wir verschiedene Konzepte. Nachfolgend finden Sie die aktuellen Projekte unseres Mimikresonanz-Vereins. Wenn Sie Ideen und Anregungen für die bestehenden oder weitere Projekte haben, freuen wir uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen. Für Spenden oder die Unterstützung durch Ihre Mitgliedschaft sind wir dankbar.



Empathie2020Projekt: Empathie2020
Mehr Empathie und Lächeln für Deutschland,
Österreich und Schweiz


„Das Wichtigste, das wir tragen, ist unser Lächeln. Es senkt Stress, macht gesund, lässt uns attraktiver wirken und das Beste: Lächeln steckt an.“ Dirk W. Eilert
Studien belegen: Empathie und Lächeln machen glücklich und gesund. Das Fatale: Sowohl Empathie als auch Lächeln sind in unserer heutigen Zeit auf dem Rückzug. Während Kinder noch 400 mal am Tag lachen, tun dies Erwachsene nur noch 15 mal täglich. Hinzukommt, dass - unter anderem bedingt durch den zunehmenden Medienkonsum - die Fähigkeit sich in andere Menschen einzufühlen mehr und mehr abnimmt. Das sind besorgniserregende Entwick­lungen.

Mit dem Projekt Empathie2020 verfolgen wir die Vision: Mehr Empathie und Lächeln für Deutschland, Österreich und Schweiz bis zum Jahr 2020. Die Zahl 2020 steht dabei nicht nur für die Jahreszahl: Die Mimikresonanz-Trainer, die an dem Projekt beteiligt sind, haben sich zum Ziel gesetzt bis 2020 20.000 Teilnehmer in einem kostenfreien Impuls-Seminar („Der Empathie-Faktor“) über Empathie und die Kraft des Lächelns zu informieren und ihnen ehrenamtlich Werkzeuge und Ideen für ein empathischeres Miteinander zur Verfügung zu stellen.
Dazu zählen zum Beispiel die Gefühlskonferenz und die Durchführung des READ-Tests (wissenschaftlicher Test zur Ermittlung der Emotionserkennungsfähigkeit einer Person) für jeden Teilnehmer.

Die kostenfreien Impuls-Seminare (Dauer: 90 Minuten) werden schwerpunktmäßig an Hochschulen, Berufs­schulen und Ausbildungsbetrieben durchgeführt.

Wenn Sie Interesse daran haben, ein Seminar
zu organisieren, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.



Projekt: Gefühlskonferenz
Spielerisch den Austausch über Gefühle fördern


„Das ist die glücklichste Unterhaltung, wo es keinen Wettstreit gibt und keine Eitelkeit, wohl aber den sanften Austausch der Gefühle.“ Samuel Johnson
Die ‚Gefühlskonferenz’ unterstützt Menschen dabei, spielerisch die eigenen Gefühle zu erforschen und sich darüber auszutauschen.

Das Gespräch über das innere Erleben und der wertschätzende Umgang mit den ausgedrückten Gefühlen innerhalb einer Familie stärkt zum Beispiel den Zusammenhalt und fördert die emotionale Intelligenz aller Familienmitglieder.

Gerade für die kleinsten Familienmitglieder ein essentieller Baustein für ein glückliches und erfülltes Leben.
Aber auch für ältere und pflegebedürftige Menschen ist die Gefühlskonferenz ein wertvolles Hilfsmittel, um die eigenen Gefühle zu erfassen und zu artikulieren.

Mimikresonanz e.V. plant ehrenamtlich zur Realisierung dieses Projektes bundesweit Seminare. Die Teilnehmer lernen in diesem Seminar, wie sie die von uns entwickelte ‚Gefühlskonferenz’ einsetzen und in den (Familien-)Alltag integrieren können.

Hier können Sie eine Anleitung
mit Ideen für den Einsatz der
Gefühlskonferenz-Karten herunterladen.


Projekt: Gefühlsfeuerwerk


„Empathie ist die Währung des 21. Jahrhunderts.“ Dirk W. Eilert
Das „Gefühlsfeuerwerk“ ist ein Kartenspiel mit dem Spieler ab einem Alter von 6 Jahren spielend leicht Ihre Emotionserkennungsfähigkeit der sieben universellen Basisemotionen verbessern. Ein Set besteht aus 130 Spielkarten, auf denen die sieben Basisemotionen abgebildet sind. Wenn Sie Ihre Karte legen, müssen Sie innerhalb von 3 Sekunden sagen, welche Emotion darauf abgebildet ist.

Doch aufgepasst! Die Emotion, die gerade genannt wurde, darf bei der nächsten Karte nicht genannt werden. Das bedeutet, wenn Spieler A „Ärger“ gelegt hat und Spieler B ebenfalls „Ärger“ zieht, dann muss er lügen und eine andere Emotion nennen, zum Beispiel Freude.
Studien haben gezeigt: Verachtung tötet Empathie!
Im Spiel gibt es deshalb für jede Emotion eine Verachtungs-Karte. Legt ein Spieler eine solche Karte darf die zusätzliche auf der Verachtungs-Karte abgebildete Emotion ab diesem Zeitpunkt nicht mehr benannt werden.

Bei einer „Fehlzündung“ (jede falsch genannte Emotion, jeder Versprecher, jedes Stottern, Ääääh, Mmmh und alles, was mehr als drei Sekunden dauert, wird als solche gewertet), müssen Sie den angesammelten Kartenstapel aufnehmen. Wer zuerst seine gesamten Karten „verschossen“ hat, gewinnt!

Das Gefühlsfeuerwerk können Sie für
20,- € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten bestellen, indem Sie eine Email an uns schreiben.




Projekt: Empathieführerschein
Soziale und emotionale Kompetenz für junge Berufseinsteiger


„Bildung bedeutet auch, die Beziehung zu anderen Menschen gestalten zu können.“ Bernhard Bueb
Die emotionale Intelligenz entscheidet darüber, wie wir unsere übrigen Fähigkeiten einsetzen. Durch sie gelingt es uns, unser Potenzial zu entfalten. Doch leider ist sie eine Fähigkeit, die in unserer heutigen Welt gefährdet ist. Denn mit emotionaler Intelligenz werden wir nicht geboren, sie muss sich entwickeln. In der Schule lernen wir darüber meist nichts. Und wie sieht es in den Familien aus? In einer Welt, in der es normal ist, dass schon die Vierjährigen mit Videokonsolen spielen, Stunden vor dem Fernseher verbringen und der echte zwischenmenschliche Austausch immer kürzer kommt, verkümmert unsere Fähigkeit mit Gefühlen angemessen umzugehen zunehmend.
Kommuniziert wird mehr und mehr über E-Mail oder Facebook, echten Kontakt gibt es immer weniger. Doch der Kitt, der unsere Beziehungen zusammenhält, ist die emotionale Intelligenz.

Der Empathieführerschein ist ein Trainingskonzept, das junge Menschen, die in das Berufsleben einsteigen, dabei unterstützt ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen auszubauen. So wird zum Beispiel eine kooperative Kommunikation im beruflichen Alltag gefördert.


Projekt: Train-the-Trainer-Emotionskompetenz-Seminar
für Lehrer und Erzieher


„Wie wir mit unseren eigenen und fremden Gefühlen umgehen, bestimmt wie glücklich und erfüllend wir unser Leben gestalten.“ Dirk W. Eilert
Um Erzieher und Lehrer dabei zu unterstützen, die emotionale Intelligenz und Empathie von Kindern und Jugendlichen zu fördern, organisiert der Mimikresonanz e.V. ehrenamtlich Seminare in Schulen und Kindertagesstätten. Ziel dieser Trainings ist es, den Teilnehmern Fähigkeiten zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, noch empathischer auf die nonverbalen Signale von Kindern und Jugendlichen einzugehen.
Darüber hinaus entwickeln wir gemeinsam Übungen und Ideen, die direkt mit den Kindern und Jugendlichen genutzt werden können, um deren Umgang mit Emotionen positiv zu fördern.